Aarberg III gegen Port V

Überzeugender Spieler, sozusagen die Krönung, war die Glanzleistung von Klaus-Peter, Er hat seine 3 Spiele gewonnen. Die Aarberger suchen wohl noch lange nach den Gründen. War es die Erfahrung der Kreisoberliga? Man weiss es nicht.

Mirek konnte locker mithalten und mit etwas Glück wäre auch der eine oder andere Sieg mehr möglich gewesen. Lag es an den abgeschliffenen Noppen? Doch dann, als das Titan seine Arbeitstemperatur erreichte, gab es für Mirek Miracoli kein Halten mehr. Tobias Flühmann kam in der letzten Runde gerade richtig in Fahrt, als Mirek mit den bekannt, grazilen Bewegungen die Bälle über die Netzkante schob.
Die knappen Satzsiege täuschen - Mirek war sich seiner Sache gewohnt sicher.


Beim Kapitän - Rolf II "die Sehne" - waren die Spiele ebenfalls dramatisch und wie üblich extrem knapp - diesmal zu Gunsten der Gastgeber.
Die etwas helle Beleuchtung hat seine Wirkung nicht verfehlt - die Porter liessen die Sonnenbrille zu Hause, Frau Sommaruga hatte den Strom noch nicht reduziert - Rolf II liess sich in diesem Moment vom operationstischähnlichen Lichtkegel etwas ablenken, konnte die wichtigsten Bälle nicht mehr versenken.

Zur Frage ob die Sehnen vom Sehnenknaller Rolf II gehalten haben - ja, haben Sie.

 

Zurück zur Teamstütze aus dem grossen Kanton. El Kapitan beschreibt es als "wunderschönes und spannendes Spiel gegen Frank Sporbeck (B11)".
Im 5 Satz, Klaus-Peter führt 8:6 und suchte sogleich den Abschluss mit Abschuss, so wie man dies halt gelernt hatte, ännet der Grenze.


Frank holt nach diesen 2 Testabschlussbällen von Klaus-Peter auf - Gleichstand. Nun Anspiel Frank - dieser Punkt gewinnt Klaus-Peter und auch der 2. Punkt.

Spielstand 8:10 für Klaus-Peter (für diejenigen die das Satzrechnen verlernt haben)

Frank nun verzweifelt und nervös. Der nächste Ball wäre wichtig - doch Gegenüber steht Klaus-Peter - eine Eiche, sozusagen der ZEN Meister seiner Spielklasse.
Absolute Stille im OP Raum (Lichtbezogen)
Dann, doch unerwartet DER Fehler von Frank und das Spiel war gewonnen.


Die Teamkollegen ziehen den Hut. Bravouröse Leistung von Klaus-Peter. Hervorragend, überlegt gespielt, Nerven wie Stahl gezeigt... und dann kaltblütig den Gegner mit der Ruhe zum Fehler gezwungen, verdient gewonnen! 

 

Aarberg II vs Port V 6:4

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Click-TT

TT mobile

Pyngpong Info

Gratis App - iOS (Apple)

Gratis App - Android

Laola1 - Live Streams TV