NLC-Auftakt in Siders (Sierre)

NLC-Auftakt in Siders (Sierre)

Das Fanionteam reiste am Samstag, 17.09.2022 in das beschauliche Siders. Schnell wurde klar, dass es ein hart umkämpftes Match werden würde, glänzte doch der französische Spitzenspieler Geminiani Anthony (A20) mit Abwesenheit.

 

In Runde eins konnte Patrick den Jungspund Jan überzeugend in Schach halten, auch wenn das Match umkämpfter war, als es das Matchblatt vermuten lässt.

Andrzey hatte mit dem frech aufspielenden Boschti Krempus seine liebe Mühe, bis sich “la Gazelle“ auf „ihre“ Stärken besann und den Oberwalliser in Satz drei und vier mit gekonnten Rotationswechseln teilweise echt alt aussehen liess.

 

Ersatzschwergewicht Chrigu musste in Runde eins gegen den A – Spieler Garcia an die Platte. In einem hart umkämpften Spiel konnte sich the Beast, auch dank guten Tipps von der Bank, im Fünften durchsetzen. Dies ist umso erstaunlicher, da der 105kg Mann eine miserable Rückschlagquote aufwies, in den Ballwechseln jedoch deutlicher besser agierte als sein Gegner.

 

Ausgepowert vom Coaching, konnte Leader Andrzey den clever agierenden Garcia nicht bezwingen und verlor das Spiel in 4 Sätzen.

Patrick „el brujo“ Schneider zeigte in Spiel 2 seine Zauberqualitäten und besiegte Krempus mit 3:0, wenngleich auch hier 2 Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden.

 

The Beast ging wiederum über 5 und musste gegen Jan alles in die Waagschale werfen, um das 5:1 für Port zu sichern.

Nach dem Doppel stand es 6:1 für Port und die Runde 3 wurde mit Spannung erwartet.

The Beast konnte vor allem im Kopf nicht an seine ersten zwei Einzel anknüpfen und verlor sein drittes Spiel schliesslich klar gegen den bissigen Krempus.

Andrzey spielte gegen Jan solides Tischtennis und holte Punkt 7 für Port.

Für den Exploit sorgte Patrick, welcher mit teilweise spektakulären Punkten, den 8 Punkt für Port sichern konnte.

 

Es soll erwähnt werden, dass auch Videomann Franz und der bissige Pole Mirek (Bruder von Andrzey) entscheidend zum Erfolg der Mannschaft beitrugen. Durch Coaching und lautstarker Unterstützung peitschten Sie uns vorwärts, was so oft den entscheidenden Unterschied macht. Danke Jungs / dzieki chlopaki!!

 

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung der Équpe Fanion sorgt für einen optimalen Saisonstart mit 4 Punkten.

Rückhand in Sierre 2022 mal anders.mp4
MP3 Audio Datei 72.3 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Click-TT

TT mobile

Pyngpong Info

Gratis App - iOS (Apple)

Gratis App - Android

Laola1 - Live Streams TV