Nati C Spannende Spiele gegen UGS-Chênois

Bei tollen äusseren Bedingungen spielte gestern unser Fanion Team das erste Heimspiel der Saison gegen UGS-Chênois.

Der starke Gegner trat mit Weibel Kevin (15), Biro-Levescot Loris (17) und Bartolomé Rémi (18) gegen das Team von Port mit Andrzey Truszcynski(18), Dänu Soom (16) und Patrick Schneider (14) an.

Mit starken Worten und akzentfreiem Französisch eröffnete um 14 Uhr Präsi Gmür die Spiele.

 

Andrzey bekam es in der ersten Runde mit dem stark aufspielenden Kevin zu tun. Nach starkem Beginn und einer 2:0 Satzführung musste sich Andrzey im 5. Satz knapp gegen den entfesselt spielenden Kevin geschlagen geben.

Trotz guten Leistungen hatte unser Nachwuchstalent Patrick keine Chance gegen Loris und musste ein 0:3 einschreiben.

Dänu zeigte gegen Rémi ein bärenstarkes Spiel und gewann dieses im 5. Satz mit 11:8.

 

In der zweiten Runde musste sich Andrzey mit einem überraschend klarem 0:3 gegen Rémi geschlagen geben. Ebenso erging es Patrick gegen Kevin.

In einem hochstehenden und an Spannung kaum zu überbietenden Spiel musste sich Dänu erst im 5. Satz mit 12:14 gegen Loris geschlagen geben.

Das anschliessende Doppel war dann eine klare Sache! Der Gegner überliess Dänu und Andrzey keine Chance und gewann klar mit 0:3.

 

Spätestens jetzt war den zahlreich angereisten Zuschauern klar, dass es in der letzten Runde um die Wurst resp. um einen Punkt geht.

 

Leider verlor Patrick auch sein drittes Spiel gegen Rémi. So mussten es Andrzey und Dänu richten, was beide dann auch taten.

Andrzey gewann gegen Loris in einem tollen Spiel in fünf Sätzen und Dänu spielte wiederum bärenstark gegen Kevin und bezwang diesen in vier Sätzen.

 

Somit konnte sich Port einen wichtigen Punkt im Kampf um den Ligaerhalt sichern.

Ein herzliches Dankeschön geht an die zahlreich angereisten Zuschauer die wiederum tollen Support leisteten.

 

Hopp Port!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Click-TT

TT mobile