Nati C - Auf und ab beim Heimspiel gegen UGS Chenois

Bei regnerischen Herbstwetter fanden am Sonntagmorgen etliche Zuschauer den Weg in die Porter Mehrzweckhalle, wo wir gegen den Aufsteiger von UGS Chenois antraten.

Die ungeschlagenen Gäste kamen mit 5-3 Punkten kämpferisch und voller Selbstbewusstsein nach Port und zeigten von Beginn an, dass der gute Saisonstart nicht unbegründet zustande gekommen war.

So entwickelte sich eine hoch spannende und ausgeglichene Affiche, in der das Match hin und her wogte. Wir gingen zu Beginn mit 3-1 in Führung, wobei nur Eric etwas überraschend eine 3-Satz Niederlage gegen den, mit seinen Noppen, clever agierenden Kevin Weibel hinnehmen musste.

 

Danach sah es kurzzeitig so aus, als könnten wir uns klar absetzen, bevor Dänu gegen Kevin Weibel (B15) und Chrigu gegen Loris Biro-Levescot (A16) nach jeweiliger Satzführung ihre Spiele noch abgeben mussten. Dies führte zum 3-3 und der Match war neu lanciert.

 

Im Doppel konnten Eric und Dänu nicht ganz an ihre grandiosen Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen, so dass es auch hier trotz grossem Kampf eine knappe 5-Satz Niederlage setzte und wir erstmals in Rückstand gerieten. 

 

In der letzten Runde verlor Eric zum 3-5 und Dänu behielt am Nachbartisch gegen Pierre Zimmerli (B13) souverän die Oberhand, so dass es nun an Chrigu war, zumindest noch ein Unentschieden in Port zu behalten.

Gegen den an diesem Tag sehr stark aufspielenden Kevin Weibel war hierfür aber ein Exploit nötig. Das Spiel wogte auf hohem Niveau hin und her und Chrigu geriet etwas unglücklich mit 1-2 in Rücklage. Danach holte Chrigu die letzten Körner aus seinem geschundenen Körper und spielte sich im entscheidenden fünften Satz in einen rauschähnlichen Zustand, wo jeder noch so schwere Ball den Weg ins Ziel fand.

 

Sein fairer und sportlicher Gegner fand überhaupt kein Mittel mehr gegen die Vorhandpeitschen und konnte teilweise nur noch anerkennend staunen, was da so alles zurückkam. So blieb nach knapp 3 Stunden ein gerechtes 5-5 Unentschieden, mit dem wir mit 5-7 Punkte in der unteren Tabellenhälfte verbleiben.

Am 23. Oktober reisen wir nun nach Cote Peseux und wollen dort den zweiten Saisonsieg einfahren.

Das nächste Heimspiel findet dann am Freitag, 6. November gegen Rossens statt.

 

Ein besonderes Dankeschön geht an Mirek für die Organisation der Buvette und an die zahlreich erschienenen Zuschauer für die tolle Unterstützung!

 

Hopp Port!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Click-TT

TT mobile