Porter Überraschungsteam bleibt weiterhin ohne Niederlage

Das Porter Fanionteam reiste gestern Nachmittag in die wunderschön am Neuenburger See gelegene Gemeinde Cortaillod, wo der letztjährige Tabellendritte der Nationalliga C beheimatet ist.

 

Neben dem kroatischen Ausnahmespieler Zvonomir Britka (A19) traten die Gastgeber mit dem langjährigen NLB Spieler Philippe Devaud (B14) und Pascal Meyer (B14) an.

 

Nach dem Motto „Never change a winning team“ spielten an der Seite unseres Capitanos Dirk (B15), wiederum Eric (A17) und Dänu (B15), die letztes Wochenende mit einem überragenden 9-1 Auswärtserfolg in Rossens ein deutliches Zeichen gesetzt hatten. Angetrieben von der grandiosen Unterstützung unserer angereisten Supporter pushten wir uns hoch und lieferten den ebenfalls motivierten Gastgeber einen grossen Fight, der nach über 2.5 Stunden Dank einer äusserst geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem erneuten Sieg führen sollte.

 

Letztlich blieben wir nur gegen den kroatischen Verteidigungskünstler chancenlos, der im Alleingang einen Punkt für sein Team holte und nur von Eric wirklich gefordert wurde. Leider verlor er zwei Sätze in der Verlängerung und musste sich deshalb in 4 Sätzen geschlagen geben. Gegen die keineswegs schwachen Philippe und Pascal spielten wir stark auf und konnten alle Spiele für uns entscheiden.

 

Dirk überzeugte nicht nur mit seinen bekannten kämpferischen Qualitäten, sondern auch mit einer deutlichen spielerischen Steigerung und Dänu baute, gegen Pascal bei seinem äusserst knappen 5-Satz Erfolg, seine Bilanz in Spielen über die volle Distanz auf 5-0 in dieser Saison aus.

 

Besonders erwähnenswert war auch die clevere Leistung im stark herausgespielten 4-Satz Sieg im Doppel von Eric und Dänu, durch den die Beiden weiterhin ungeschlagen in dieser Saison sind. Unter dem Strich bleibt ein überzeugender 7-3 Erfolg, mit dem wir uns als Überraschungsteam der Liga weiterhin an der Tabellenspitze festsetzen.

Nach getaner Arbeit liessen wir den Abend gemeinsam mit den sympathischen Gastgebern in einer nahe gelegenen Pizzeria ausklingen, bevor wir zufrieden die Heimreise antraten.

 

Vielen Dank an Tanja, Mirek, Franz, Rolf, Urs und Guy, die uns vor Ort super unterstützt haben.

 

Am kommenden Sonntag, 10. November reisen wir zum nächsten Auswärtsspiel in den Kanton Wallis zum Aufsteiger nach Collombey-Muraz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Click-TT

TT mobile