Nationalliga C – Port Delémont 6:4

In einem packenden Spiel am Sonntagmorgen besiegt der TTC Port das starke Delémont zu Hause mit 6:4.

 

Die hohen Erwartungen an Eric Porter konnte dieser zum Erstaunen der Zuschauer vollends erfüllen. Alle drei Spiele gewann der Wiederkehrer nach einem Abstecher nach Aarberg und Muttenz. Wobei der Sieg gegen Schaffter Simon äusserst knapp zustande kam. Nach einem klaren 0:2 Rückstand konnte sich Eric unglaublich steigern und nach drei abgewehrten Matchbällen im 5. Satz das Spiel doch noch für sich entscheiden.

Soom Daniel hatte ebenfalls einen guten Tag und gewann zwei matchentscheidende Spiele. Gegen den starken Persoz Fabien und im letzten und entscheidenden Spiel gegen Moreno Kilian konnte der erfahrene Porter jeweils einen Punkt ergattern.

 

Kaptain Dirk Hofmann kämpfte an diesem Tag wie ein Löwe, hatte jedoch jeweils in den wichtigen Phasen der Spiele Pech. Mit drei verlorenen Spielen wurde Dirk an diesem Tag schlecht bedient.

 

Das Doppel mit Borter Eric und Soom Daniel brachte dann die Entscheidung. Die beiden spielten wie aus einem Guss und konnten das Spiel und somit den Sieg für sich entscheiden.

 

Somit konnte mit 6:4 ein nicht zu erwartender Sieg im ersten Heimspiel gegen Delémont verbucht werden.

 

Hopp Port!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

      Click-TT