Sommercup 2018 mit altem und neuem Sieger!!

Die 81. Ausgabe des Sommercups wurde von den 15 anwesenden Spielern voller Spannung

erwartet. Thomas der erfahrende Moderator des jährlichen Tischtennis Highlights erstellte einen ausgeklügelten Spielplan, der prompt vom zu spät kommenden

Pensionär Peter Schteime (musste noch zwei Liter Milch im Migros einkaufen)

zunichte gemacht wurde. 

Schnelldenker Thomas teilte dann die 16 Teilnehmer durch vier und stellte somit drei Gruppen zusammen.

 

Daniel als Neo Sommercup Teilnehmer reklamierte bereits im Vorfeld den tollen Handicap Modus und stellte rasch fest, dass der Sommercup kein Wohlfühlanlass ist.

 

Im ersten Spiel gegen Daniela konnte Daniel mit dem läppischen acht Punkte Rückstand nicht umgehen und verlor sein Spiel gegen die einzige Dame des Turniers klar in drei Sätzen, was unter anderem dazu führte, dass Daniel bereits in der Gruppenphase die Segel streichen musste.

 

Der erfahrene Pesche hingegen zeigte in der starken Gruppe keine Schwächen und setzte sich mit vier Siegen als Gruppensieger klar durch.

Auch Rolf Krapf konnte sich dank seiner waffenscheinpflichtigen Vorhand auf den sehr guten zweiten Platz setzten.

Unter der Rubrik Silä konnte der Matchblattschreiber massiv Tinte sparen!

 

Mit ähnlichen Problemen wie Daniel hatte Dirk in Gruppe zwei zu kämpfen und verlor in den Gruppenspielen viel Substanz setzte sich aber souverän als Gruppensieger durch.

Urs musste sich dank seinen irregulären Belägen nur von Dirk geschlagen geben.

Auch Rolf P. zeigte einen starken Auftritt und konnte sich ebenfalls für die Finalspiele qualifizieren.

 

Einzig Markus hatte in Gruppe drei keine Probleme sich souverän an der Spitze des

Matchblatts einschreiben zu lassen. Dank seinen dynamischen und harmonischen

Bewegungsabläufen konnte er sich gegen sämtliche Gruppenkonkurrenten

durchsetzen. Zudem gab es an der diesjährigen Ausgabe keine psychologischen

Spiele wie offene BH’s und vorgetäuschte Darmgrippen zu verzeichnen.

 

Thomas der Teufelskerl konnte sich gegen den späteren Turniersieger Patrick in fünf Sätzen durchsetzen. Trotzdem konnte sich Patrick als Gruppendritter für die

Finalspiele qualifizieren.

 

In einem äusserst engen Spiel mit vielen tollen Ballwechseln konnte sich Patrick gegen den Seeland Kampfblocker Pesche für die Halbfinals qualifizieren.

 

Auch Markus hatte gegen Rolf P. zu kämpfen, konnte sich aber aufgrund des besseren Noppenmaterials ebenfalls durchsetzen.

 

Die Ladehemmungen von Rolf Krapf’s Waffe führte dazu, dass Dirk sich ebenfalls für eine weitere Runde empfehlen konnte

Beinahe schaffte Thomas die Sensation und musste sich von Urs knapp im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben.

 

In den Halbfinals standen sich dann Patrick und Urs gegenüber. Patrick konnte sich in den Finalspielen massiv steigern und setzte sich gegen den Noppenmann ebenfalls im 5. Satz durch.

Im anderen Halbfinal setzte sich Dirk respektlos gegen den Präsidenten in vier Sätzen durch.

 

Von der Finalpaarung Dirk/Patrick versprachen sich die Zuschauer einiges. Die beiden Akteure zeigten dann auch grosses Kino und rissen die Zuschauer von den Plätzen. Zum Schluss hatte Patrick noch mehr Benzin im Tank und setzte sich gegen Dirk durch.

 

Ein spannender Tischtennisabend und weitere Ausgabe des Sommercups mit einem verdienten Sieger Patrick ist somit Geschichte!

 

Thomas, besten Dank für die Organisation!!

 

Rangliste

1 Schneider Patrick

2 Hofmann Dirk

3 Gmür Markus

3 Lüthi Urs

 

Hopp Port!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Vereinsspielplan_18-19-29.10.18.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 211.7 KB

      Click-TT